Exklusiv: Die nichtssagende Antwort der Stadt

Gute Pressearbeit ist in den letzten Tagen in aller Munde, und jederman sieht, wie sie Behörden und Verwaltungen gut zu Gesicht stehen kann. Nicht so in Halle. Die Stadtverwaltung sieht offenbar keinen Anlass, die offenen Fragen zum Stand der Dinge am Hufeisensee zu beantworten. Auf eine Anfrage vom vorigen Montag...

„Aldag redet so manches“ – Investor nimmt Stellung

Golfplatzinvestor Norbert Labuschke hat die Kritik von Grünen-Stadtrat Wolfgang Aldag am schlechten Zustand der Liegestrände am Hufeisensee zurückgewiesen. „Ich habe damit nichts mehr zu tun“, sagte er, mit dem Zustand der Anlagen am Westufer konfrontiert. Er habe das Areal in dem mit der Stadt vereinbarten Zustand an diese übergeben. Seit...

Der Grüne und der Golfplatz

Die Gefühle des Wolfgang Aldag sind nicht ganz klar zu deuten: „Das kann es doch wohl nicht sein! Das ist Scheiße!“, ruft er kopfschüttelnd, als er über den eigentlich neu gemachten Liegestrand am Hufeisensee geht. Ist es Entrüstung, Bestürzung oder Ungläubigkeit wegen der scheinbar überhaupt nicht fachgerechten Bauausführung? Aldag, der...

Luwuhenge – ein astronomisches Phänomen

In New York ist es mittlerweile ein Happening für Tausende: Manhattanhenge. Rund um den 28. Mai und den 11. Juli steht die Sonne kurz vor ihrem Untergang so am Himmel, dass sie genau parallel in die im Schachbrettmuster angeordneten Straßen scheint. Doch auch Halle hat jedes Jahr kurz vor und...

Schülerfragebogen wird entschärft

Der umstrittene Schülerfragebogen zur Schulsozialarbeit wird entschärft. Das hat die Landesregierung nach Angaben von Teilnehmern am Freitag im Bildungsausschuss des Landtags angekündigt. Demnach sollen ab kommendem Schuljahr nur die Kerndaten der Schüler wie Name, Adresse, Geburtsdatum und Geschlecht verpflichtend erfasst werden, wenn diese das Angebot von Schulsozialarbeit an ihrer Schule...

BGH: „OB hatte kein weitgehendes Ermessen“

Wer sich ein eigenes Bild zum Strafverfahren gegen Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) bilden möchte, hat nun die Gelegenheit dazu. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil vom 24. Mai mit ausführlicher Begründung heute online gestellt. Damals widerrief der BGH den Freispruch Wiegands vom Vorwurf der Untreue in drei Fällen vor...

Tullner sammelt Schülerdaten

Zehntausende Schüler in Sachsen-Anhalt bekommen demnächst Post mit nach Hause. Fragebögen, mit denen ihre Daten erfasst werden sollen und in denen die Eltern ihre Zustimmung erklären müssen, dass ihre Kinder ein mittlerweile an vielen Schulen selbstverständliches Angebot wahrnehmen können: wenn es Probleme gibt, zum Schulsozialarbeiter zu gehen. Vier Seiten ist...

Golfplatz hui – Hufi pfui

Das Schild sagt: „Stop: Gefahr durch fliegende Golfbälle.“ Die Betreiber des Golfplatzes am Hufeisensee in Halle gehen auf Nummer sicher. Dabei übt nur ein Rentnerpaar zaghaft Abschläge. Der Zaungast ist da keineswegs in Gefahr. Aber der Badegast ein paar Meter weiter am neu aufgeschütteten Sandstrand? Gestern hat die Stadtverwaltung mitgeteilt,...

Presserat prüft MZ-Berichterstattung

Wird die Berichterstattung der Mitteldeutschen Zeitung zum Mordfall in Dessau ein Fall für den Presserat? Zumindest prüft er einen bestimmten Artikel wegen möglicher Persönlichkeitsverletzungen und einer möglichen Verletzung der Unschuldsvermutung. Das bestätigte eine Sprecherin des Presserats auf Anfrage: „Es liegt eine Leserbeschwerde vor, das heißt, wir beschäftigen uns mit dem...

MZ ohne Kranert ist wie Fischer ohne Netz

Die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) verliert einen ihrer wichtigsten Redakteure. Landeskorrespondent Hendrik Kranert-Rydzy wurde gestern in Magdeburg mit großer Geste verabschiedet.  Der 44-Jährige war seit 1993 MZ-Redakteur, die letzten elf Jahre berichtete er aus der Landeshauptstadt und wurde so zum führenden politischen Journalisten Sachsen-Anhalts . Chefredakteur Hartmut Augustin würdigte Kranert-Rydzy laut...